Impressum2020-07-03T17:42:45+02:00

IMPRESSUM

Medieninhaber & Herausgeber: 

CITY Media Zeitschriften GmbH
Mozartstraße 53
4020 Linz


Firmenbuchnummer: 207941x
Firmengericht: Landesgericht Linz
Behörde gem. ECG: Magistrat der Stadt Linz/Donau

Geschäftsführung & Chefredaktion: Christian Horvath
Verkauf: Christian Horvath, Petra Hennerbichler
Redaktion: Dr. Thomas Duschlbauer, Katharina Aechter, Arne Kröll, Hildegard Weber,
Erscheinungsweise: Monatliche Gratis-Verteilung an 200.000 Haushalte.
Druck: Walstead Leykam Druck GmbH & CO KG
Vertrieb: Post.at Gruppe

E-Mail Redaktion: E-Mail Verkauf: Website: www.city-magazin.at

Offenlegung nach § 25 des Mediengesetz:

Medieninhaber & Herausgeber: CITY Media Zeitschriften GmbH

Unternehmensgegenstand: Die Herausgabe, der Druck, der Verlag und der Vertrieb von periodisch erscheinenden Printmedien – insbesondere von Monatsmagazinen, Special Interest-, Kunden- und Mitarbeitermagazinen

Geschäftsführer: Christian Horvath, Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer
Adresse: Mozartstraße 53, 4020 Linz
Firmenbuchnummer: FN 207941x

An der City Media GmbH beteiligte Gesellschafter:

  • AT 8 VermögensverwaltungsGmbH Österreich (59 %)
  • Dr. Klaus Dorninger (16 %)
  • Christian Horvath (25 %)

An der AT 8 VermögensverwaltungsGmbH Österreich beteiligter Gesellschafter:

Dr. Franz Mittendorfer (100%). Hält treuhändig für: Österreichische Volkspartei Oberösterreich, Obere Donaulände 7, 4020 Linz (100%).

Landesparteiobmann: LH Thomas Stelzer
Landesgeschäftsführer: Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer

Dr. Franz Mittendorfer ist Inhaber des folgenden anderen Medienunternehmens:

Oberösterreichische Media Data Vertriebs- und Verlags-GmbH mit dem Sitz in 4020 Linz, Hafenstraße 1-3.
Unternehmensgegenstand: Verlegen von Zeitungen.

Grundlegende Richtung gemäß § 25, Absatz 4:

Das CITY! Magazin ist ein Monatsmagazin, die Redaktion keiner bestimmten Weltanschauung verpflichtet. Sie bekennt sich allerdings zu den Werten des Pluralismus und der Demokratie mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung.

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Datenschutzerklärung Gewinnspiele

Datenschutz Gewinnspiel

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Auftrag kommt zwischen dem Kunden (im Folgenden Auftraggeber) und der CITY Media Zeitschriften GmbH (im Folgenden Auftragnehmer) zustande. Maßgeblich für Aufträge sind nachstehende Geschäftsbedingungen sowie die jeweils gültige Preisliste. Durch die Auftragserteilung erklärt sich der Auftraggeber mit den AGBs und der Preisliste einverstanden. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Zahlungsbedingungen: Rechnungen sind sofort nach Erhalt zahlbar, es sei denn, sie weisen ein anderes Fälligkeitsdatum auf. Bei Zahlungsverzug werden dem Auftraggeber Verzugszinsen in der Höhe von 10 % p.a., sowie etwaige Mahn-, Inkasso- oder Rechtsanwaltskosten verrechnet.

Auftragsabwicklung: Wir behalten uns das Recht vor, Aufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Für die rechtzeitige und vollständige Beistellung der Druckunterlagen, Beilagen,etc. und deren Inhalt ist der Auftraggeber haftbar. Der Auftragnehmer haftet für die Druckqualität nur, wenn einwandfreie Vorlagen in Proof-Qualität für den Druck beigestellt wurden. Für die Annahme von Anzeigen an bestimmten Plätzen der jeweiligen Ausgabe wird keine Gewähr geleistet, es sei denn, der Auftraggeber hat die Gültigkeit des Auftrages schriftlich davon abhängig gemacht und entsprechende Platzierungszuschläge abgegolten. Probeabzüge werden nur auf schriftlichen Wunsch übersandt. Bei nicht fristgerechter Rücksendung gilt die Genehmigung zum Druck als erteilt.

Auf Wunsch werden gegen Entgelt die Druckunterlagen vom Auftragnehmer gestaltet. Die Rechte für die Weiterverwendung in anderen Medien müssen gesondert beim Verlag erstanden werden. Die Pflicht zur Aufbewahrung von Unterlagen endet 2 Wochen nach Erscheinungstermin.

Reklamationen: Reklamationen bedürfen der Schriftform. Der Auftragnehmer übernimmt keine Haftung für Schäden, welche dem Auftraggeber durch verminderte Verteilungsanzahl, nicht termingerechte Verteilung oder sonstige Abweichungen vom bestätigten Auftrag entstehen können. Bei Satzfehlern, irrtümlichem Nichterscheinen und dergleichen besteht Anspruch auf Einschaltung einer Ersatzanzeige. Für Druckfehler, die den Sinn des Inserates nicht wesentlich beeinflussen, wird kein Ersatz geleistet.
Auftragsstornierung: Bei Stornos von Aufträgen nach Druckunterlagenschluss wird eine Stornogebühr in der Höhe von 50 % des Fakturenwertes verrechnet.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Linz.