WIR sind Klima-Vorreiter.

Bekenntnis des Landes OÖ. zu mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Das Engagement für Klimaschutz und Nachhaltigkeit gehört zu den brennendsten Themen unserer Zeit, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Dass in Oberösterreich der Klima- und Umweltschutz ernst genommen wird, zeigt die kürzlich stattgefundene Unterzeichnung des internationalen Abkommens „Under2MoU“ (Under 2 Memorandum of Understanding). Dabei handelt es sich um ein Abkommen mit dem Ziel, die Erderwärmung auf weniger als 2° C zu begrenzen. „Mit dem Beitritt zu diesem internationalen Klimaschutzabkommen stärken wir unsere Aktivitäten im Kampf gegen den Klimawandel und für eine nachhaltige Politik. Wir wollen, dass auch unsere Kinder und Kindes-Kinder die besten Lebens- und Umweltbedingungen mit allen Möglichkeiten und Chancen vorfinden“, sagt Stelzer. Die Unterzeichnung des Klimaschutzabkommens sei auch ein deutliches Signal an die jungen Menschen, die sich dieser Tage so engagiert für den Klimaschutz einsetzen würden. „Ja, wir hören und verstehen euch. Und ja, wir nehmen die Herausforderungen des Klimawandels absolut nicht auf die leichte Schulter“, so Stelzer.

OÖ setzt Maßnahmen. Um die Erderwärmung spürbar zu bremsen, setzt Oberösterreich schon jetzt engagierte Maßnahmen. In Sachen Strom-
erzeugung setzt man mit einer eigenen Energiestrategie auf Nachhaltigkeit. Ein klarer Anti-Atom-Kurs mit dem Ziel, den oö. Weg der erneuerbaren Energieträger weiter zu forcieren, wird parteiübergreifend vorangetrieben. Der im Landtag beschlossene Ausstieg aus Öl für Heizungen soll zur CO2-Reduktion beitragen ebenso wie nachhaltige Baustoffe und Bauweisen im Gebäudesektor, die in OÖ großgeschrieben werden. Und auch die Initiative für ein EU-weites Repair-Siegel für Elektrogeräte des OÖ. Landtages spiegelt das klare Bekenntnis wider, dass Klima- und Umweltschutz in OÖ ernst genommen werden. Und wer weiß, vielleicht animiert das ja Nachahmer in der Republik.

Fotos: © AdobeStock, Haslinger

2019-07-01T23:20:32+01:00