• Kasandra © Manfred Binder

Die sagenhafte Kasandra

Unser Februar Girl will Lehrerin werden – da werden die Jungs Augen machen

Der Vorname unseres diesmaligen CITY!-Girls leitet sich aus dem Altgriechischen ab und verweist auf die weiblichen Verführungskünste. In der antiken Sagenwelt handelte es sich allerdings um eine tragische Heldin, die bei Apollon in Ungnade fiel und deren Weissagungen daher bei den Trojanern leider auf taube Ohren stießen.

Zweiter Bildungsweg. Einen anderen Werdegang hat unsere Kasandra. Vor zehn Jahren startete sie als Versicherungskauffrau bei einem Makler. Danach arbeitete sie noch sechs Jahre bei mehreren Rechtsanwälten. „Da ich aber schon immer einen sozialen Beruf haben bzw. mit Kindern arbeiten wollte, beschloss ich, die Matura am BFI nachzuholen und studiere nun an der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz“, so Kasandra, die nach Abschluss ihrer Ausbildung an einer Volksschule unterrichten wird. Ihre Leidenschaft ist einerseits die Musik, vor allem das Tanzen und Singen, dass ihr wohl von ihrem Papa in die Wiege gelegt wurde, der selbst erfolgreicher Musiker in einer Rockband war. Getanzt hat sie jahrelang bei der Tanzschule Hippmann, mit der sie auch erfolgreich Meisterschaften absolvierte. Ihre zweite Leidenschaft ist der Basketball-Sport. „Mein Schwager spielt professionell beim WBC Wels und ich verpasse kein Spiel. Ich liebe es, bei jedem Match die Emotionen rauszulassen und das Team lautstark anzufeuern“, so Kasandra, die sich als Familienmensch sieht und mit ihrem Freund sehr glücklich ist.

PERSONALAKTE

KASANDRA
Geboren: 6.4.1991
Sternzeichen: Widder
Hobbies: tanzen, singen, Basketball
Liebesstatus: glücklich vergeben

Fotos: © Manfred Binder

2017-09-05T12:21:27+00:00